NACHHALTIGKEIT
IN DEN SCHÖNHAUSER ALLEE ARCADEN

 

Wir lieben unseren Kiez und seine Bewohner - ganz gleich, ob Mensch oder Tier.
Damit er noch lange so schön bleibt, liegt uns das Thema Nachhaltigkeit am Herzen.

Schon gewusst?
Wir beherbergen vier Bienenvölker in den Schönhauser Allee Arcaden. Gerade im Sommer herrschen auf dem Parkdeck des Centers ideale Bedingungen für die 200.000 fleißigen Bienen, die dort Bioland zertifizierten Honig vom Feinsten produzieren.



Shropshire-Schafe sind die Nummer Eins unter den Öko-Rasenmähern. Zwei von unseren fleißigen Helfern kommen seit 2015 regelmäßig für einen Besuch auf die begrünte Dachfläche unseres Centers und sorgen für eine umweltfreundliche Rasenpflege. Aufgrund ihres selektiven Fressverhaltens vertilgen sie zwar Unkraut, lassen die Zierpflanzen aber unberührt.

BETTER PLACES

    Die Schönhauser Allee Arcaden werden durch
Unibail-Rodamco-Westfield (URW) gemanagt.
Als Teil der URW-Familie haben wir uns einer ambitionierten Strategie verpflichtet, die den den namen "Better Places 2030" trägt. Mit ihr wollen wir den größten Herausforderungen der Gewerbeimmobilienindustrie entgegentreten.
Dazu setzen wir uns für eine emissionsarme Wirtschaft ein, fördern frühzeitig neue Arten nachhaltiger Mobilität, integrieren unsere Geschäftsaktivitäten in die örtlichen Gemeinschaften und binden dabei unser gesamtes Team sowie alle Stakeholder ein.
    Die „Better Places 2030“-Agenda steht auf drei Säulen. Jede Säule beinhaltet ein globales Ziel, das sich wiederum in spezifische und messbare Teilziele gliedert. Einige davon sollen kurzfristig (bis 2020), andere schrittweise bis zum Jahr 2030 erreicht werden.
URW regt all seine Beschäftigten und seine wichtigsten Partner zur Mitarbeit an, um die ehrgeizigen Aufgaben dieser Agenda zu erfüllen.
Das Engagement wird regelmäßig auf Basis von definierten Indikatoren und Fortschrittsberichten überprüft. 

Weitere Infos zur Nachhaltigkeitsstrategie von URW findest du hier.